Die Voraussetzungen definieren

—Mit Kunden in Kontakt zu treten und zu kommunizieren war noch nie so einfach und kompliziert zugleich.

Stage for a digital sales plan
Wir alle haben als Kunden schon einmal fehlende Personalisierung erlebt. Wie oft haben Sie beispielsweise Ihre Daten online eingegeben und wurden dann im Gespräch mit einem Vertriebsmitarbeiter noch einmal danach gefragt?

Und wie oft empfehlen Marken Ihnen irrelevante Produkte, wenn Sie zum zehnten Mal in diesem Monat online einkaufen? Natürlich analysieren sie vielleicht schon Ihre Einkaufshistorie und Ihren Websuchverlauf, doch ohne die notwendige Datenverwaltung, Technologieintegration und Governance werden sich solche Szenarien nicht ändern, und die Customer Journey bleibt weiterhin fragmentiert.

Was meinen wir mit fragmentierte Customer Journey?

Nun, erstens stehen uns Dutzende von Kommunikations- und Interaktionskanälen zur Verfügung: von diversen Social-Media-Plattformen, Webchats und Messaging-Apps bis hin zu E-Mail, Telefon, SMS, persönlichen Besuchen in Ladengeschäften und dem guten alten traditionellen Brief.

Zweitens, beauftragen Unternehmen häufig externe Marketingagenturen mit der Verwaltung ihrer zahlreichen Kanäle oder haben unterschiedliche Teams, die an verschiedenen Kampagnen arbeiten und dabei alte und neue Technologien kombinieren. Dieser Ansatz führt zu mehreren Datensilos und macht die Koordination von Kommunikationsinitiativen komplizierter. Dadurch ergeben sich enorme Herausforderungen, wenn man versucht, auf die richtigen Kundendaten zuzugreifen und sie in wertvolle, vertriebsfördernde Informationen umzuwandeln.

Komplexe landschaft

In diesem hochkomplexen Ökosystem,

liefern herkömmliche Marketingansätze nicht die Erträge und Ergebnisse, die sich B2C- und B2B-Führungskräfte wünschen. Nur wenn Vertriebsorganisationen dieses Problem auf strukturierte Weise angehen, können sie die Fragmentierung der Customer Journey beenden und das Potenzial eines einheitlichen Online- und Offline-Erlebnisses ausschöpfen.
Digital sales program for a company

Die Entwicklung eines Programms zur digitalen Vertriebsbeschleunigung sollte für jedes Unternehmen Priorität haben, von großen multinationalen Unternehmen in sämtlichen Branchen bis hin zum gesamten KMU-Ökosystem

Derartige Programme sorgen nicht nur für höhere Gewinne, sondern sind auch für die Endverbraucher von Vorteil. Sie helfen dabei, Daten richtig zu erfassen und zu verwalten, die Präferenzen der Menschen zu verstehen und so ihre Erlebnisse bei jeder Interaktion mit einer Marke zu verbessern.

Pablo Monge, Global Head of Digital Sales bei Globant.

Nicht zuletzt erfordern Megatrends wie Hyperpersonalisierung einen lückenlosen Informationsfluss in allen Bereichen. Mit anderen Worten: Alles muss integriert werden, von den Betriebsprozessen über die Governance bis hin zu den Datenquellen, Tools und Technologien.

Deshalb ist es an der Zeit, einen einzigartigen Ansatz zu entwickeln, der ein nahtloses Erlebnis für die gesamte Customer Journey schafft.